Anzeige
 

Schweinepreise sind höher

  • Eine stabilisierte Produktion hat zu den höheren Preise beigetragen.
    – Martina Müller

Gemäss Marktbericht des BLW sind die Schlacht 2020 so hoch wie nie seit 2014. Im Detailhandel ist die Nachfrage gestiegen.

Im Jahr 2020 waren die Schlacht so hoch wie zuletzt 2014, wie der Fachbereich Marktanalyse des Bundesamtes für (BLW) im aktuellen Marktbericht Fleisch schreibt. Durch die Stabilisierung der Produktion und den Abbau der Tiefkühllager habe ein höherer Preis erzielt werden können.

Seit Februar lag der Standard-Preis (QM) bei 4,60 Franken pro Kilo Schlachtgewicht und sank erst im November wieder auf 4,10 Franken. Die gute Nachfrage im Detailhandel (+14 % mehr Schweinefrischfleischabsatz von Januar bis September gegenüber 2019) und das tiefere Angebot in der Produktion konnte den Einbruch in der Gastronomie aufgrund der Corona-Massnahmen auffangen, heisst es weiter. Diese Beobachtung zeige, wie die Entwicklung des Schweinemarkts über alle Stufen der Wertschöpfung zusammenhängt.

Die BLW-Analyse hat die Zusammenhänge entlang der Wertschöpfungskette Schweinefleisch im Marktbericht genau betrachtet.

The post sind höher appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch