Anzeige
 

SATI/Südafrika: Weniger Volumen bei Trauben aufgrund von Niederschlägen erwartet

In einer aktualisierten Ernteschätzung für die Saison 2020/21 geht die South African Tablegrape Association (SATI) davon aus, dass die erwarteten Mengen aufgrund der Niederschläge in der KW 1 bei 61,7 Mio Kartons bis 67,1 Mio Kartons liegen.

Die frühe Region Northern Provinces begann etwa zwei Wochen verspätet, aber es wird erwartet, dass sie das obere Niveau der ersten Ernteschätzung erreicht, mit guten Qualitäten und Beerengrößen. Die mittleren bis späten Sorten der Orange River Region (Autumn Crisp, Arra 15, Sweet Globe, Scarlotta, Sugar Crisp, Crimson Seedless und Red Globe) werden weiterhin mit Fokus auf Qualität verpackt, zwischen 15 Mio Kartons und 16 Mio Kartons werden erwartet.
Die Qualitäten und Beerengrößen in Olifants River, Berg River und Hex River im Westkap seien hervorragend und die Wetteraussichten vielversprechend. In der Olifants River Region wird mit 3,7 Mio Kartons bis 4 Mio Kartons gerechnet. Unverändert sei die Lage in der Region Berg River und in der Hex River Region werden zwischen 20,6 Mio Kartons und 23 Mio Kartons erwartet. Wie der neue SATI-Vorsitzende, Anton Viljoen Jnr erklärte, gehen Erzeuger und Exporteure davon aus, die Nachfrage der internationalen Märkte befriedigen zu können.

Foto: Louise Brodie

ganzen Artikel lesen ▸