Anzeige
 

Russland erwartet weniger Getreide

  • Die zu erwartende Produktion von Weizen bezifferte Lut mit 80,7 Mio. t, während 2020 gut 85,9 Mio. t davon eingebracht worden waren. – zvg

Das russische Landwirtschaftsministerium rechnet heuer mit einer ernte von 127,4 Mio. t gegenüber rund 133,5 Mio. t in der vergangenen Saison, berichtete die stellvertretende Ministerin Oxana Lut bei einer Tagung des Verbandes von exporteuren Ende vergangener Woche. 

Die zu erwartende Produktion von Weizen bezifferte Lut mit 80,7 Mio. t, während 2020 gut 85,9 Mio. t davon eingebracht worden waren. Ausserdem dürften im Land 19,4 Mio. t Gerste erzeugt werden (um 1,5 Mio. t weniger als 2020) sowie 14,4 Mio. t Körnermais (+0,5 Mio. t) und 2,2 Mio. t Roggen (-0,2 Mio.t).

Laut den Presseberichten handelt es sich dabei um die Durchschnittsprognosen. In der Tat könnte die ernte je nach Umständen zwischen 117 und 131 Mio. t schwanken, darunter jene von Weizen zwischen 74 und 83 Mio. t.

The post erwartet weniger appeared first on Schweizer Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch