Anzeige
 

Pfalzmarkt: Zufriedenstellender Geschäftsverlauf 2020

Die Generalversammlung von Pfalzmarkt für und Gemüse eG hat den laufenden Prozess zur strategischen Neuausrichtung und Weiterentwicklung von Deutschlands Marktführer für selbst erzeugtes und Gemüse bestätigt. Um die kommenden Herausforderungen gemeinschaftlich erfolgreich stemmen zu können, legt Pfalzmarkt eG das entsprechende wirtschaftliche Fundament. Der nunmehr final bilanzierte Jahresüberschuss für das Geschäftsjahr 2019 betrug 2,35 Mio Euro. Parallel konnte die Eigenkapitalquote von 43,82 % (2018) auf nunmehr 44,66 % gesteigert werden, so Pfalzmarkt.

Mit dem Beginn der Pfalzmarkt-Erweiterung in Mutterstadt werden – in der ersten, bis Ende 2021 laufenden Ausbaustufe – die Voraussetzungen für die Zukunftsfähigkeit und das weitere nachhaltige Wachstum der Erzeugergenossenschaft geschaffen. Das Ziel des Vorstandsteams aus Reinhard Oerther und Hans-Jörg Friedrich ist es, die vorhandenen, exzellenten mittelständischen Strukturen der 180 aktiven Pfalzmarkt-Erzeuger zu stärken und damit die Pfalz – auch für nachfolgende Generationen – als „den Gemüsegarten Deutschlands zu erhalten!“

In Anbetracht der sich abzeichnenden tiefgreifenden Auswirkungen hatte Pfalzmarkt eG zum Saisonstart auf die sonst üblichen Zielvorgaben für das laufende Geschäftsjahr verzichtet. Die beiden Vorstände Reinhard Oerther und Hans-Jörg Friedrich sind mit dem bisherigen Geschäftsverlauf in 2020 zufrieden. Nach aktuellem Stand wird der Warenumsatz voraussichtlich um rund 3 Mio Euro über dem entsprechenden Vergleichswert von 149,5 Mio Euro aus 2019 liegen.

Lesen Sie mehr in Ausgabe 48/2020 des Fruchthandel Magazins.

Foto: Pfalzmarkt eG

ganzen Artikel lesen ▸