Anzeige
 

Peru: Traubenexporte könnten die eine Milliarde US-Dollar-Marke knacken

Bis August wurden Trauben im Wert von 436.559 US-Dsollar versandt. Das ist ein Anstieg von 21 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Da aber der größte Teil des Volumens erst in der zweiten Jahreshälfte verschifft wird, könnten bis zum Jahresende 1 Mrd US-Dollar überschritten werden, wie eurofruit berichtet. Das wäre ein Plus von 20 % gegenüber 2019 (875 Mio US-Dollar).

„Trauben werden in in der Obstkategorie in diesem Jahr das Exportprodukt Nummer eins sein und auch das einzige, das die 1 Mrd Grenze überschreiten wird“, wird Christian Garay, Generaldirektor für Politiküberwachung und Evaluierung bei Minagri von Diario Gestión zitiert. Die Anbaufläche hat in der aktuellen Saison laut Provid um 5 % bis 6 % zugenommen und liegt bei rund 21.500 ha. Rund 8.800 ha befinden sich in Ica, 7.200 ha in Piura, 1.700 ha in Lambayeque, 1.100 ha in La Libertad und der Rest in Arequipa, Ancash, Lima und Moquegua.


ganzen Artikel lesen ▸