Anzeige
 

Peru: Fruchtexporte steigen wieder im Wert

Die ersten vier Monate des Jahres 2021 stellen für die peruanischen Fruchteure eine deutliche Erholung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum dar, als die Pandemie noch deutliche Auswirkungen auf das Fruchtgeschäft nach sich zog.

Insgesamt wurde ein wertmäßiger Anstieg der Ausfuhren um 29,9 % verzeichnet, zitiert das Nachrichtenportal Andina Peru den Verband der peruanischen eure Adex. Demnach stehen Trauben, Avocados, Mangos, Spargel, Blaubeeren, Bananen, Ingwer, Zwiebeln, Paprika und verschiedene Gemüsesorten an der Spitze der bedeutendsten für den bestimmten Agrarprodukte des südamerikanischen Landes. Demnach belaufen sich im genannten Zeitraum die Ausfuhren von Tafeltrauben auf einen Wert von insgesamt 532 Mio US-Dollar, was Adex zufolge einer Erhöhung um 32,45 % entspricht. Von Januar bis April wurde bei Avocadoen ein Wert von 262 Mio US-Dollar verzeichnet (+59,74 %) und bei Mangos von insgesamt 321 Mio US-Dollar (+ 12 %). Bei Blaubeeren fällt der Zuwachs mit 53,81 % auf 60 Mio US-Dollar ebenfalls deutlich aus. Nur leicht erhöht hat sich dem Branchenverband zufolge der wert bei Bananen (+1,68%), der sich auf 53 Mio US-Dollar beläuft.

Foto: Natalia Lisovskaya – AdobeStock

ganzen Artikel lesen ▸