Anzeige
 

Peru: 72 Hektar Bananenplantagen von TR4 betroffen

Wie Josué Carrasco, Generaldirektor Planasa, erklärte, sei die Provinz Sullana in der nordwestlichen Region Piura unter Quarantäne gestellt worden, um die Ausbreitung des Pilzes zu verhindern. An sechs Kontrollpunkten wurden in dem Anbaugebiet die Schutzmaßnahmen verstärkt. Fast 23.000 Fahrzeuge wurden desinfiziert und über 2.300 kontrolliert.

Restriktive Maßnahmen seien nun nötig, damit die insgesamt rund 170.000 ha keinen irreparablen Schaden nehmen, berichtet freshfruitportal. Fast 17.000 ha entfallen auf Bio-Anbau, der nun gefährdet sei. Wie TR4 ins Land und auf die Plantagen kam, sei unklar. Die illegaler exotischer Pflanzen oder die Einreise von Touristen kann laut Senasa als Ursache nicht ausgeschlossen werden.

Foto: Ian 2010/AdobeStock

ganzen Artikel lesen ▸