Anzeige
 

Österreich: 1,5 Millionen Euro Gesamtschaden – 3.000 Hektar massiv beschädigt

Das Südburgenland und die Steiermark wurden am Wochenende der KW 35 erneut von Hagel mit Starkniederschlag und Sturm getroffen, wie die Österreichischen Hagelversicherung mitteilt.

2.000 ha Anbaufläche für u.a. und Kürbis wurden im Südburgenland nach einer ersten Erhebung schwer beschädigt, die Schadensumme beläuft sich vermutlich auf 800.000 Euro. In der Steiermark wurden 1.000 ha von den Unwettern getroffen, die Schäden in Höhe von 700.000 Euro verursachten. Nun sei eine rasche Abwicklung der Schadensfälle entscheidend, so die Versicherung.

Foto: Vereinigte Hagelversicherung

ganzen Artikel lesen ▸