Anzeige
 

Mecklenburger Ernte: Solidarität mit Flutopfern

Mit einer Spendenaktion hat die Erzeugerorganisation (EO) Mecklenburger GmbH eigenen Angaben zufolge einen solidarischen Beitrag in Höhe von 1.035 Euro für die Flutopferhilfe geleistet und den Betrag an das bekannte Spendenkonto der Raiffeisen-Stiftung überwiesen.

Außerdem hat die EO Mecklenburger GmbH, als Aussteller der ersten Stunde, an der Mela, einer der größten lichen Ausstellungen im Norden Deutschlands, teilgenommen. Sie ist eine Fachausstellung für und Ernährung, Fischwirtschaft, Forst, Jagd und Gartenbau.
Angesichts der stark regionalen und wirtschaftlichen Struktur des Landes Mecklenburg-Vorpommern ist der Bezug auf den Endverbraucher beabsichtigt.
Das kurzfristig geänderte Konzept der EO und ihrer Mitstreiter aus dem Verband Mecklenburger Obst und Gemüse e.V. sowie den Mitgliedsbetrieben sah vor, statt in engen Verhältnissen einer Ausstellungshalle, einen Info- und Verkaufsstand im Freigelände zu nutzen. Als Aufhänger des Konzepts wurden vorgepackte Obst- und Gemüsetüten zum Festpreis von 5 Euro angeboten. Der Erlös sollte der Flutopferhilfe zukommen. Neben dem Verkauf der Tüten wurden unzählige Gespräche mit Bürgern zu Fragen der Produktion, zur Düngung, dem Einsatz von Pflanzenschutzmitteln sowie der Nachhaltigkeit geführt.
„Durch spontane und operative Gestaltung des Ausstellungsstandes kam die Idee der Nutzung von diversen Bannern der Aktion ‚Deutschland-Mein Garten‘ zur Umsetzung. Die Banner sind gut angekommen und so konnten wir gleichzeitig einen Beitrag zur Vorstellung der Marketingkampagne der Bundesvereinigung deutscher Erzeugerorganisationen (BVEO) leisten. Insgesamt ist die Aktion als sehr erfolgreich einzuschätzen“, heißt es abschließend.

Foto: Mecklenburger GmbH

ganzen Artikel lesen ▸