Anzeige
 

Maersk: Kombinierter Ozean-Schienen-Service von Asien nach Europa wird zu ständigem Dienst

Im Juli 2019 verließ die erste Ladung den Osten Russlands mit dem neuen AE19-Dienst von Maersk, einer einzigartigen Kombination aus Ozean-Schienen-Service, der Asien mit Häfen in Nordeuropa verbindet. Das Kundeninteresse sei derart groß, so Maersk, dass AE19 nun als ständiger wöchentlicher Dienst ins Produktportfolio aufgenommen werde.

Der Dienst, der auch Kühlcontainer umfasst, basiert auf einer Kurzstreckenseeverbindung zwischen asiatischen Ursprungshäfen in Korea, Japan oder und dem Hafen Nachodka im Osten Russlands. Eine interkontinentale Eisenbahnverbindung von Nachodka nach St. Petersburg, wo die Ware nach elf Tagen ankommt, schließt sich an. Der letzte Abschnitt zwischen St. Petersburg und Häfen in Finnland (Helsinki und Rauma), Kontinentaleuropa (Danzig/, Bremerhaven/Deutschland) oder Skandinavien, erfolgt erneut mit dem Schiff. Im März 2020 wurde der Dienst erweitert und verbindet nun auch nordeuropäische Ursprungshäfen mit mehreren Zielhäfen in Asien.

Foto: Maersk

ganzen Artikel lesen ▸