Anzeige
 

Männer feiern illegal in Stall – 1 Tier verletzt

    In der Silvesternacht haben im deutschen Menzenschwand, unweit der Schweizer Grenze, fünf junge Männer eine Party in einem gefeiert. Die Besitzerin entdeckte am Neujahrsmorgen den verwüsteten . Ein Alpaka wurde verletzt.

    Gemäss Polizeiangaben sind die fünf Männer im Alter zwischen 22 und 26 Jahre illegal in den eingedrungen. Dort führten sie zwischen Alpakas, Eseln und Ziegen eine Party durch.

    Die Tiere wurde durch die Fremden eingeschüchtert. Ausserdem sollen die Männer die Tiere mit Bier bespritzt und Reitversuche unternommen haben. Ein Alpaka verletzte sich durch einen Kronkorken. Zudem öffneten die Männer die Tür zum Heulager. Die Tiere frassen so zu viel und bekamen Verdauungsprobleme.
    Als die Besitzerin am Neujahrsmorgen den betrat, fand sie leere Flaschen, Scherben und beschädigtes Inventar vor. Zudem waren die Tiere immer noch verstört. Die 48-Jährige forderte die Unbekannten über auf, sich zu stellen. Immerhin taten dies die jungen Männer. Die Tierhalterin erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei.

    Die Ermittlungen zum genauen Tathergang und möglichen Straftatbeständen liefen weiter, sagte die Polizeisprecherin. Die Ermittler stehen demnach auch im engen Austausch mit dem Veterinäramt.

    The post Männer feiern illegal in – 1 Tier verletzt appeared first on Schweizer Bauer.

    ganzen Artikel lesen ▸

    Quelle: schweizerbauer.ch