Anzeige
 

Lidl geht in Serbien an den Start

Mit der gleichzeitigen Eröffnung von 16 Filialen in Belgrad und anderen Städten Serbiens wird ein ehrgeiziger Expansionsplan im Balkan umgesetzt. „Wir sind gekommen, um zu bleiben und gemeinsam zu entwickeln. Wir werden den Verbrauchern genau zuhören, damit wir Tag für Tag besser werden können“, sagte der Leiter des Lidl-Serbiens, Tomislav Šapina, vor Ort und in einer Mitteilung.

Insgesamt hat Lidl in Serbien 205 Mio Euro investiert. Mit den Filialen in Serbien, könne man auch am besten zeigen, dass sich die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Serbien zunehmend stärken und verbessern. Um diesen positiven Trend zu verbessern, arbeite man eng mit Partnern zusammen. Deutsche Investoren sollen die „besten Konditionen“ erhalten.


ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: fruchthandel.de Oktober 11, 2018 15:30