Anzeige
 

Italien: Origine Group setzt internationales Wachstum mit Kiwis fort

Das italienisch-chilenische Konsortium, dem neun bedeutende Kiwi-Anbieter angehören, vermarktete bis jetzt bereits mehr als 1.800 t Kiwis. Mit der FRUIT LOGISTICA waren die Unternehmen sehr zufrieden.

„Trotz der reduzierten italienischen Kiwi-Produktion verläuft unser Geschäft sehr gut. Vom Beginn der bis zum 31. Dezember haben wir 80 % mehr Kiwis als in der vergangenen Saison verkauft, ein Trend, der sich auch im Januar fortsetzte“, betonte Alessandro Zampagna, Generaldirektor der Origine Group in Berlin. Er hoffe, dass die gute Nachfrage auch bis zum Saisonende für italienische Herkünfte anhalten werde. Besonderes Interesse bestehe auf den amerikanischen Märkten. Mexiko hat sich in diesem Jahr für italienische Produkte geöffnet. Dort konnte die Origine Group gute Ergebnisse erzielen. „Wichtig sind für uns auch die asiatischen Märkte. Leider haben wir auf der Messe die Abwesenheit einiger Kunden feststellen müssen.“ Auf den asiatischen Märkten wirbt die Origine Group für ihre Qualitätsmarke Sweeki, die dieses Jahr auch in China, Hongkong, Taiwan, Singapur, Malaysia, Indonesien und Korea auf dem Markt ist.

Foto: Origine Group

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: fruchthandel.de Februar 13, 2020 14:26