Anzeige
 

Ifco: Saubere Sache in spanischen Waschzentren

Die Anlagen in Picassent und Yunquera de Henares sind jetzt auch nach dem ISO 45001-Standard zertifiziert, wie Ifco mitteilt. Die Umsetzung der ISO-Norm gewährleistet die Gesundheit und Sicherheit aller in den Waschzentren tätigen Mitarbeiter und minimiert arbeitsbedingte Risiken und Zwischenfälle. Mit der Zertifizierung erfüllen die Waschzentren in acht Ländern die ISO 45001-Norm, darunter auch die Anlagen in Deutschland, UK und Frankreich.

Ifco arbeitet kontinuierlich daran, die höchsten Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutzstandards umzusetzen und weiterzuentwickeln. Zu den strategischen Zielen des Unternehmens gehört ein Zero-Harm-Ansatz, der die Vermeidung sämtlicher Arbeitsunfälle in den Waschzentren sicherstellt. Die Umsetzung der ISO 45001-Norm sorge nicht nur für einen höheren Arbeitsschutz und geringere Risiken, sondern wirke sich indirekt auch auf die Produktivität aus, da die Mitarbeiter in einem sicheren Umfeld effizienter arbeiten können. Die weltweiten Waschzentren, die nach ISO 45001 zertifiziert sind, optimieren nicht nur die Qualität und Effizienz ihrer Dienstleistungen und Prozesse. Sie erhöhen auch die Sicherheit und Gesundheit ihrer Mitarbeiter und steigern die Kundenzufriedenheit, so Ifco weiter.

Foto: Markus Wild (HBI GmbH)

ganzen Artikel lesen ▸