Anzeige
 

ICOP 2022: Aktuelle Herausforderungen stehen in Weiz im Fokus

Auf der vom 12. bis 14. Oktober stattfindenden Fachkonferenz, die auch in diesem Jahr als Hybrid-Format angeboten wird, diskutieren rund 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Europa über die wichtigsten politischen und wirtschaftlichen Fragen, denen sich die Branche gegenübersieht. Dieses Mal hat sich der Veranstalter, das österreichische Beratungsunternehmen gfa-consulting gmbh, Weiz als Tagungsort ausgesucht, das ganz in der Nähe von Graz gelegen ist.

Nach einer wie immer umfassenden Analyse des Status Quo der Gemeinsamen Marktordnung (GMO) und der EU- am ersten Tag stehen am Folgetag die Krise durch den Krieg in Europa sowie deren Auswirkungen auf den Markt, aber auch aktuelle Trends und Innovationen im Fokus. Dabei wird auch die Frage behandelt, wie durch einen höheren - und Gemüsekonsum ein Mehrwert für Konsumenten, Handel und Erzeuger erzielt werden kann. Am dritten Tag stehen ein Besuch bei Rondo Ganahl, dem Spezialisten für Papier, Wellpappe, Verpackung und Recycling, sowie der Besuch der Versuchsstation für - und Weinbau Haidegg bei Graz auf dem Exkursionsprogramm.

Alle weiteren Informationen zum Programm und zur Anmeldung sind unter www.icop.at zu finden.  

Foto: ICOP

ganzen Artikel lesen ▸