Anzeige
 

HelloFreshGO wird zur eigenen Gesellschaft

HelloFresh hat sein B2B-Angebot HelloFreshGO – intelligente Kühlschränke mit gesunden Snacks und Mittagessen – in eine eigenständige Gesellschaft ausgegründet, weil das Geschäftsmodell in Deutschland sowie das steigende Kundeninteresse aus dem Ausland sehr erfolgreich läuft. Mit der Firmierung von HelloFreshGO erweitert HelloFresh das Produktportfolio und geht einen entscheidenden nächsten Schritt in der in Q2 angekündigten globalen Investitions- und Wachstumsstrategie, teilte das Unternehmen mit.

Die intelligenten Kühlschränke für den B2B Convenience Bereich stehen in Co-Working Spaces und Start-Ups, in mittelständischen Unternehmen sowie in mehreren Großkonzernen. In ganz Deutschland wurden Kühlschränke in dreisteliger Anzahl instaliert und in genommen.
„Mit der Gründung einer eigenen Gesellschaft können wir auf den bisherigen Erfolg aufbauen. Eine Expansion in weitere Länder ist daher definitiv eine interessante Option für uns“, erklärt HelloFresh Mitgründer Thomas Griesel.
HelloFreshGO ist mit einer ID-Karte oder dem Fingerabdruck leicht zu bedienen und für Unternehmen ab 75 Mitarbeitern geeignet. Echtzeit-Verkaufsdaten erlauben eine Aussteuerung des Sortiments und schnelle Anpassungen an die Bedürfnisse der verschiedenen Standorte sowie eine stetige Weiterentwicklung des angebotenen Produktportfolios.

Foto: obs/HelloFresh SE/HelloFreshGO

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: fruchthandel.de Oktober 11, 2018 14:29