Anzeige
 

Frankreich: Verbot für Plastikverpackungen bei Obst und Gemüse

Ab Januar 2022 dürfen im Hexagon viele - und sorten nur noch ohne Plastikverpackungen verkauft werden. Frankreich will damit das hohe Aufkommen von Plastikmüll verringern. Betroffen von dieser Regelung sind zunächst rund 30 verschiedene Sorten. Bei zählen zum Beispiel Kartoffeln, Gurken, Auberginen, Karotten, Porrée, Zucchini und Blumenkohl dazu. Beim sind es Äpfel, Birnen, Orangen und Mandarinen.

Nach Angaben der zuständigen Ministerien dürften derzeit in Frankreich rund 37 % des s und der Früchte verpackt angeboten werden. Mit der neuen Regelung will man jährlich eine Milliarde Plastikverpackungen einsparen. In Plastik verpackte Restbestände sollen noch sechs Monate nach Inkrafttreten des neuen Gesetzes in den Handel gehen dürfen. Nach und nach soll das Verbot aber auf immer mehr Erzeugnisse angewendet werden und ab 2026 das gesamte O+G-Sortiment betreffen. i.e.


ganzen Artikel lesen ▸