Anzeige
 

Fachpack: Verpackungsinnovationen aus Maisgrieß und geäderten Folien

Umweltgerechtes Verpacken ist das zentrale Thema auf der diesjährigen Fachpack. 782 Aussteller aus 34 Ländern präsentieren dabei neue Produkte und Innovationen. Die Vortragsforen Packbox, Techbox und Innovationbox beschäftigen sich mit Themen wie Digitalisierung, Ressourcen und Nachhaltigkeit sowie dem Zusammenspiel der mit dem Handel. Eine Sonderschau gibt Einblicke in die Entwicklung neuer Verpackungslösungen.

„Viele Innovationen, die hier dargestellt werden, sind neuartige Materialien verschiedenster Herkunft. Wir stellen ein völlig neues Verpackungsprinzip vor“, betonte Syster Tjarks vom Hamburger Unternehmen Popular Packaging gegenüber dem Fruchthandel Magazin. „Das ist eine Leichtbaukonstruktion, die bioinspiriert ist. Wir stellen uns die Frage, warum wir nicht einfach dünne, flexible Folien einsetzen. Da werden verschiedene Schichten miteinander verschweißt. Es wird ein Adersystem freigelassen, dass dann wie in der Architektur oder im Baugewerbe sozusagen ein stabilisierendes Gerüst bildet, was dann die Verpackung griff- und standfest macht. Wir können damit bis zu 75 % Material einsparen. Wenn man Monomaterial verwendet, ist es absolut recycelfähig und man hat einen deutlich besseren Fußabdruck.“
Die geäderten Folien sollen maximale Stabilität mit minimalem Materialeinsatz verbinden. Popular Packaging konzentriert sich bei der Herstellung auf Kunststoffe, die nach eigenen Angaben zu 100 % recycelfähig sind. Eine Anwendung bei und Gemüse ist möglich. Tjarks dazu: „Dort gibt es ja einige Früchte, die in versteiften Schalen transportiert werden müssen wie bspw. Erdbeeren oder Blaubeeren. Wir haben u.a. Tiefziehschalen, die aus steifen Kunststoffen verschiedenster Materialien bestehen und sich für den Einsatz in diesem Bereich eignen.“
Das Unternehmen Plant Pack aus Lübeck stellt in Nürnberg Verpackungslösungen aus Maisgrieß vor. „Das Besondere daran ist, dass diese Lösung aus einem Rohstoff gemacht ist, der zu 100 % aus einer biologischen Zusammensetzung besteht. Das Material hat die Eigenschaft, Styropor zu ersetzen. Die Boxen können bei sämtlichen Lebensmitteln wie und Gemüse eingesetzt werden. Das Material, das wir einsetzen, ist wärmeisolierend, stoßfest und zu 100 % kompostierbar“, erklärte Ronald Goldbach, Geschäftsführer beim Lübecker Unternehmen.
Ebenfalls auf der Fachpack zu sehen sind neben geäderten Folien auch Lösungen aus Hanf, die nicht nur stabil, sondern gleichzeitig auch über eine natürlich Haptik verfügen. Außerdem werden natürliche Holzfasern mit dem Biokunststoff PLA (Milchsäure) kombiniert. dsch

Mehr dazu lesen Sie in der Ausgabe 40/2021 des Fruchthandel Magazins.

Geäderte Folien von Popular Packaging

ganzen Artikel lesen ▸