Anzeige
 

EU: Pandemie kann Nussimporten aus den USA wenig anhaben

Die Vereinigten Staaten sind nach wie vor der größte Lieferant von Nüssen für die europäischen Märkte. 2020 beliefen sich die Einfuhren aus den für die Märkte der EU-27 nach -Angaben auf 2,8 Mrd US-Dollar.

Durch die Covid-19-Pandemie und die weltweit aufgetretenen logistischen Probleme und Verzögerungen seien die US-Ausfuhren von Nüssen in die EU zwar leicht zurückgegangen, aber in der ersten Hälfte des Jahres 2021 hätten sich die Ausfuhren wieder zu erholen begonnen. Nach Einschätzung von wir die Nachfrage nach Nüssen voraussichtlich stark bleiben, da die weiterhin gesunde Snacks nachfragen. 2020 importierte die Europäische Union (EU-27) Nüsse im Gesamtwert von 7,2 Mrd US-Dollar aus der ganzen Welt. Die standen im vergangenen Jahr für 39 % der Gesamteinfuhren. Die Türkei ist der zweitgrößte Nusslieferant mit einem Anteil von 22 % gefolgt von Vietnam, Chile und Iran.

Foto: California Walnut Commission

ganzen Artikel lesen ▸