Anzeige
 

Edeka Nord: Baubeginn des neuen Frischelagers in Neumünster

Auf dem rund 25 ha großen Areal im Norden Neumünsters erfolgt zunächst der Bau eines neuen Frischdienstlagers. Die größere Sortimentskompetenz und verbesserte Verfügbarkeit von Frischwaren sollen zukünftig entscheidende Vorteile für den Edeka-Einzelhandel bieten.

Seit Mitte September laufen bereits vorbereitende Erdarbeiten auf dem Gelände, die Inbetriebnahme des ersten Bauabschnitts soll 2021 erfolgen. Perspektivisch sei laut dem Unternehmen auch ein Umzug der Verwaltung an den Eichhof vorgesehen.
Hintergrund der Standortverlagerung seien die begrenzten Ausbaumöglichkeiten am derzeitigen Sitz im Industriegebiet Süd. „Der Neubau ist ein wichtiger Meilenstein für uns. Die angestrebte Neuaufstellung des Lagers sowie nachfolgend der weiteren Abteilungen in den Gewerbepark Eichhof ist ein klares Bekenntnis zum Standort Neumünster und eine Investition in die Zukunft unseres Unternehmens“, erklärte Martin Steinmetz, Geschäftsführer von Edeka Nord.
Mit der Verlagerung an den Eichhof richte das Unternehmen seine Logistik auf vertriebliche und warengeschäftliche Anforderungen der Zukunft aus. Die verkehrsgünstige Lage direkt an der A7-Anschlussstelle Neumünster-Nord biete ideale Voraussetzungen für eine schnelle und reibungslose Logistik.


ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: fruchthandel.de September 30, 2019 14:29