Anzeige
 

Diese Woche im Fruchthandel Magazin: Niederlande, Kiwis, Birnen

Der führende niederländische - und Gemüsevermarkter The Greenery hat einen längeren
Umstrukturierungsprozess durchlaufen mit dem Ziel, sich in Zukunft noch flexibler an die internationalen Märkte und die Spezifikationen der Einzelhandelskunden anpassen zu können. Zu diesem Zweck wurden die Geschäftsbereiche The Greenery Growers, The Greenery Logistics und The Greenery Retail implementiert. Wie wirkt sich dies auf die Wettbewerbsposition und die operative Leistungsfähigkeit des Unternehmens aus, vor allem im hart umkämpften deutschen Markt? Das Fruchthandel Magazin sprach darüber mit Sjraar Hulsman, Sales Director Europe bei The Greenery.

Mit einer Produktionsmenge von rund 327.000 t, erwarten die italienischen Kiwi-Erzeuger eine Ertragssteigerung von 3 % gegenüber der vergangenen Saison. Dies geht aus einer aktuellen der International Kiwifruit Organization (IKO) hervor. Demnach ist dieser Anstieg hauptsächlich auf die Entwicklung bei den gelbfleischigen Kiwis zurückzuführen, die in der laufenden Saison eine Menge von 80.000 t erreichen dürften, was einer Steigerung um 35 % entspricht.

Das Unternehmen Handelsmaatschappij Jan Oskam BV mit Sitz im niederländischen Vleuten in der Nähe von Utrecht verfügt über einen eigenen Anbau zahlreicher, nachgefragter Apfel- und Birnensorten
sowie über moderne Abpack- und Sortieranlagen und Kapazitäten für die ULO-Lagerung.

Lesen Sie mehr in Ausgabe 46/2020 des Fruchthandel Magazins.


ganzen Artikel lesen ▸