Anzeige
 

Citrus Growers‘ Association/Südafrika: 2020 – trotz Corona ein Jahr der Meilensteine

Vermutlich 146 Mio Kartons, 1,85 Mio Paletten, etwa 66.100 Lkw-Fahrten zu den Kühlhäusern in den Häfen und 83.000 verschiffte Kühlcontainer sowie 198.000 Paletten, die in speziellen Kühlschiffen von den vier Haupthäfen aus verschifft wurden: Das ist das Ergebnis der Citrus-Branche bis Anfang Oktober. Und dass, so die Citrus Growers‘ Association (CGA), obwohl Corona vielen Hürden verursacht hat.

Eine wichtige Entwicklung sei aber auch, so CGA weiter, dass die Transporte von Spezialkühlschiffen um 33 % zugenommen haben. Die Transporte nach Japan, China, den USA (mit einer Rekordzahl von zwölf Schiffen in diesem Jahr), der EU und seien reibungslos verlaufen. Spezialisierte Kühlschiffe haben sich als ein strategischer Teil der Logistikkette erwiesen, deshalb müssen sie ein Schlüsselinstrument zur Bedienung dieser wichtigen Märkte bleiben. Zukünftig wird ein Exportvolumen von rund 170 Mio Kartons (etwa 105.000 Kühlcontainer) erwartet. Darüber hinaus gab es einen beträchtlichen Zuwachs an Kühlcontainern, die zur Ausfuhr nach Durban geleitet wurden. Die Limpopo-Provinz wird mit steigender Produktion und einer über dem Angebot liegenden Nachfrage nach Straßentransporten unter Transportbeschränkungen leiden. Die Schiene für Citrusfrüchte aus den Zentren im Limpopo wird von größter Bedeutung sein, um sicherzustellen, dass das Produkt die Häfen für den Export erreichen kann.


ganzen Artikel lesen ▸