Anzeige
 

Almería: Überangebot bei Schlangengurken und Zucchini

Die hohen Temperaturen und der Produktionsanstieg im Ursprung haben zu einem Ungleichgewicht auf den Märkten und entsprechendem Preisrückgang geführt. In der KW 38 wurden in den almeriensischen Vermarktungszentren für Schlangengurken im Durchschnitt 0,10 Euro/kg bezahlt, für Gurken Typ francés 0,45 Euro/kg bis 0,20 Euro/kg und Gurken corto negro 0,60 Euro/kg bis 0,30 Euro/kg. Alle Zucchinisorten brachten 0,40 Euro/kg bis 0,20 Euro/kg.

Auch die Preise für Auberginen gaben nach und lagen bei 0,65 Euro/kg bis 0,50 Euro/kg. Bei Tomaten gab es im Vergleich zur Vorwoche keine grossen Veränderungen. Tomaten longlife erzielten in KW 38 0,90 Euro/kg bis 0,55 Euro/kg, Tomaten pera 0,80 Euro/kg bis 0,50 Euro/kg, runde 0,70 Euro/kg bis 0,55 Euro/kg, Grüne Bohnen Helda im Durchschnitt 2 Euro/kg; Sorte Strike 3,50 Euro/kg bis 2,20 Euro/kg und Sorte Emerite im Durchschnitt 1,90 Euro/kg.
Die Paprikapreise waren instabil. Paprika italiano grün stieg auf 1,20 Euro/kg – 0,60 Euro/kg. Paprika lamuyo grün brachte 1,50 Euro/kg bis 0,90 Euro/kg, lamuyo rot  1,40 Euro/kg bis 1,00 Euro/kg, Paprika california im Durchschnitt 0,50 Euro/kg, rot im Durchschnitt 0,60 Euro/kg und grün 0,80 Euro/kg bis 0,60 Euro/kg. r.p.

Foto: Schmidt

ganzen Artikel lesen ▸