Anzeige
 

Almería: Früher Start der Zucker- und Wassermelonenkampagne

Durch die hohen Temperaturen in Almería beginnt die diesjährige Zucker- und Wassermelonensaison sehr früh. Almería ist die führende spanische Provinz beim von Wassermelonen und die zweitgrößte beim Versand von Zuckermelonen.

Die Anbaufläche für Zuckermelonen, die sich bislang jährlich verkleinert hat, ist von 2.290 ha in 2018 auf aktuell 2.473 ha gestiegen. Die Produktion wird auf über 99.800 t (2018: 93.500 t) geschätzt.

Bei Wassermelonen ist die almeriensiche Anbaufläche von 9.806 ha auf 10.100 ha gestiegen. Damit nähert sie sich der Produktionsfläche für Paprika und Tomaten. In diesem Jahre könnte eine Produktion von 580.000 t (2018: 558.200 t) erreicht werden.

Miniwassermelonen erzielten im vergangenen Jahr einen Durchschnittspreis von 0,43 Euro/kg, schwarze Wassermelonen erreichten 0,50 Euro/kg und gestreifte 0,49 Euro/kg.

Honigmelonen erzielten 2018 einen Durchschnittspreis von 0,71 Euro/kg, Cantaloup erreichten 0,61 Euro/kg, Galia 0,62 Euro/kg und Piel de Sapo 0,38 Euro/kg. c.s.

Den vollständigen Bericht lesen Sie in der kommenden Ausgabe des Fruchthandel Magazins.

Almería: Früher Start der Zucker- und WassermelonenkampagneFoto: Schmidt

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: fruchthandel.de April 15, 2019 13:30