Anzeige
 

Aldi Frankreich zieht positive Bilanz

Seit Beginn dieses Jahres hat der Discounthändler in Frankreich rund 500 Filialen und drei Zentrallager der Casino Group in sein Vertriebsnetz eingegliedert. Mehr als 5.000 Mitarbeitende wurden in die Teams integriert. Damit baut Aldi Frankreich seine Marktposition eigenen Angaben zufolge signifikant aus und setzt seinen dynamischen Wachstumskurs gestärkt fort.

Rund vier Wochen benötigten die Teams für den Komplettumbau je Filiale; innerhalb von nur vier Monaten konnten die Zentrallager neu eröffnet werden.
Begleitet wurde die Eingliederung von einem mehrwöchigen Trainingsprogramm für die neuen Mitarbeitenden. Mit ihnen ist die Gesamtbelegschaft des Discounthändlers in Frankreich auf mehr als 15.000 Beschäftigte angewachsen.
Die Eingliederung der Filialen und Zentrallager, die bisher unter der Marke Leader Price geführt wurden, markiere einen wichtigen Schritt in der Expansionsstrategie von Aldi Frankreich. „Unser Anspruch ist, dass alle Kundinnen und Kunden innerhalb einer Viertelstunde Wegzeit überall im Land eine Aldi Filiale erreichen können. Durch die Zusammenführung der Mitarbeitenden und Märkte von Leader Price und Aldi haben wir einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu diesem Ziel erreicht“, sagt Philip Demeulemeester, der das Frankreichgeschäft des Discounters verantwortet.
Das Unternehmen bleibt weiterhin auf Expansionskurs: „Im kommenden Jahr planen wir, mehr als 100 neue Verkaufsstellen zu eröffnen, um unsere Präsenz als Grundversorger zu stärken und somit die Erreichbarkeit für Kunden in ganz Frankreich weiter zu verbessern“, so Philip Demeulemeester.


ganzen Artikel lesen ▸