Anzeige
 

15 bis 20 t pro Hektare weniger

Im Westen erschweren nasse Böden die und das Verladen der Rüben. Zudem sind im Einzugsgebiet der Fabrik Aarberg die Erträge klar tiefer als in der Ostschweiz. Dort lief die Verarbeitung bisher gut.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: schweizerbauer.ch