Anzeige
 

Armee in Deutschschweiz und Tessin im Einsatz

  • Gemäss Brigadier Raymond Droz helfen Armeeangehörige beispielsweise bei Testabstrichen. – Alexander Kühni

Rund 140 Armeeangehörige leisten momentan in der einen Einsatz gegen das . Weitere 2500 Dienstleistende stehen für einen Einsatz bereit.

Bisher 26›000 Diensttage hat die Armee in der zweiten Pandemiewelle geleistet und dabei zahlreiche Freiwillige eingesetzt. Zurzeit leisten etwa 140 Armeeangehörige in Schaffhausen, in Basel und im Tessin Einsätze.

Dies gab Brigadier Raymond Droz, Stabschef Kommando Operationen der Armee, am Dienstag in Bern vor den Medien bekannt. Die Armee habe bisher 59 Einsatzgesuche erhalten und davon 30 positiv beantwortet. 24 Einsätze, namentlich in der West, seien inzwischen beendet.

Sieben der 59 Hilfsgesuche waren zurückgezogen worden. 22 Gesuche hatte die Armee abschlägig beantwortet. Bis Ende März stehe ein Dispositiv von bis zu 2500 Armeeangehörigen zur Verfügung. Sollten diese benötigt werden, sei es das Ziel, dass sie innert dreier Tage einsatzbereit seien.

Im sogenannten Assistenzdienst können Soldaten zum Beispiel beim Screening von Covid-19-Verdachtsfällen, bei Testabstrichen oder bei der allgemeinen Behandlung von Patienten zum Einsatz kommen. Der Einsatz wurde vom Parlament bis zum 31. März 2021 genehmigt. Auch bei der Verteilung von Impfstoffen ist die Armee im Einsatz.

Der Alltag der Armee sei nach wie vor und künftig stark geprägt von der Covid-19-Pandemie, sagte Droz am Dienstag. Der Marathon gehe aber weiter, sagte Droz. «Wir sind müde, aber aufrecht und wir leben. Aufgeben ist keine Option.»

The post Armee in Deutsch und Tessin im Einsatz appeared first on er Bauer.

ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: erbauer.ch