Anzeige
 

Bodenwischer worauf kommt es an?

Worauf beim Kauf von Bodenwischern achten?

Spätestens jetzt zum Frühjahr hin, steht bei Dir vielleicht der große Hausputz an. Während des Winters sind viele Ecken zu kurz gekommen und gerade der Eingangsbereich war wegen der nassen Schuhe meist schmutzig. Nun ist es für Dich wichtig, diese Schmutzpartikel zu entfernen, damit der Boden nicht zu sehr leiden muss und alles wieder schön glänzt und rein ist.

Damit Dir das gelingt, brauchst Du einen guten Bodenwischer, der aber auch zu Deinem Bodenbelag passt. Hier erfährst Du, was einen guten Bodenwischer ausmacht und das erleichtert Dir vielleicht die Entscheidung beim Bodenwischer kaufen.

Das macht einen guten Bodenwischer aus

Lege auf jeden Fall in Augenmerk auf den Stiel. Dieser sollte so hoch sein, dass Du mit ihm gut putzen kannst. Ein Teleskopstiel ist hier die ideale Lösung. Du kannst ihn auf verschiedene Längen einstellen, was perfekt ist, wenn Du und Dein Partner gerne den Wischer schwingen. Wenn der Bodenwischer unten nun noch ein Drehgelenk hat, kommst Du auch in die hintersten Ecken, ohne Dich bücken zu müssen.

Gerade wenn Du Dich für ein Bodenwischerset entscheidest, so achten darauf, wie der Wischerbezug zu reinigen ist. Manche kannst Du in der Waschmaschine reinigen, andere nur mit der Hand auswaschen. Erstere sind in diesem Fall besser, da sie einfach hygienischer sind.

Ebenfalls musst Du für Deinen Bodenwischer leicht neue Bezüge bekommen. Für manche Sets gibt es keine passenden Bezüge nachzukaufen und Du musst jedes Mal einen kompletten Wischer neu kaufen. Das ist eine unnötige Geldausgabe und verursacht auch unnötigen Müll. Zwar mag es im Baumarkt immer irgendeinen Bezug geben, der auch auf deinen Bodenwischer passt, doch hier lange zu suchen, ist auf Dauer auch nervig.

Die verschiedenen Bodenwischer-Arten

Du hast eine große Auswahl an verschiedenen Arten von Bodenwischern und sie alle haben ihre Vor- und Nachteile. Am Ende ist wichtig, welche Art Dir mehr zusagt, denn tatsächlich lässt sich nicht mit jedem Bodenwischer gleichgut wischen.

  • Wischmopp
  • Wischmatte
  • Wischsysteme
  • Einwegtücher

Der typische Wischmopp ist ein runder Wischer, der unten viele einzelne Lappen hat. Mit ihm kannst Du das Treppenhaus sehr gut reinigen oder das Badezimmer. Ecken sind eher schwer zu meistern, da der Mopp rund ist. Im Idealfall kaufst Du gleich einen Eimer mit passendem Einsatz dazu, damit Du den feuchten Mopp immer gut ausdrücken kannst.

Die Wischmatte dagegen ist der typische Bodenwischer, der unten über ein Klicksystem verfügt. Du spannst das rechteckige Tuch ein und schon kannst Du damit zügig wischen, selbst Ecken sind kein Problem. Auch hier könntest Du gleich einen passenden Eimer mit Ausdrückeinsatz kaufen, damit Du Dir die Hände nicht so schmutzig machen musst.

Systeme sind meist Boden-Dampf-Reiniger. Für diese benötigst Du jedoch . Auch Modelle mit Akku sind verfügbar. Diese haben aber den entscheidenden Nachteil, dass der Akku nur etwa 30 Minuten hält. Willst Du gleich mehrere Räume putzen, musst Du immer wieder eine Ladepause einlegen und diese kann bis zu drei Stunden dauern. Es wird Wasser in den Tank gefüllt und sobald es kocht, kann die Arbeit beginnen. Sie machen den Boden zwar hygienisch sauber, was gerade für die Küche ideal ist. Jedoch hält nicht jeder Bodenbelag den Dampf aus. Gerade Holz kann hier empfindlich reagieren. Es gibt auch Modelle, die über einen Teppichbezug verfügen. Mit diesem kannst Du auch Teppiche porentief reinigen, was für Allergiker oder Eltern von kleinen Kindern sinnvoll ist. Auch Haustierbesitzer profitieren davon, wenn der Hund mit schmutzigen Pfoten durch das Wohnzimmer gelaufen ist.

Die Einwegtücher kannst Du nach jeder Verwendung wegwerfen. Sie sind perfekt, wenn Du eben mal schnell einen Raum wischen musst. Auch eigenen sie sich gut, für das Staubwischen unter Schränken, denn dort kommst Du mit dem Staubsauger nicht immer hin. Für die gründliche Reinigung sind sie aber eher nichts und sie verursachen auch viel Müll. Für den Notfall kann es aber nicht schaden, welche im Putzschrank zu haben.

Das Material des Bodenwischers

Mikrofaser oder Baumwolle, das ist hier die Frage. Auch hier bietet Dir der Markt wieder eine große Auswahl und vielleicht verstehst Du nicht so ganz, ob es hier wirklich einen Unterschied macht, welchen Du kaufst.

Mikrofaser ist ein synthetischer Stoff, zu dem auch Acryl, Polyester und Nylon zählen. Sie haben eine weiche Struktur, weshalb sie ganz sanft zu Böden sind. Da sie auch nur wenig Wasser aufnehmen und dennoch gut reinigen eignen sie sich perfekt für Böden aus Holz. Jedoch haben sie auch einen kleinen Nachteil, denn sie nehmen Schmutzwasser nur schlecht auf. Damit keine Schlieren am Boden entstehen, musst Du entweder mehrmals auswringen und darüber wischen oder aber mit einem trockenen Tuch nachwischen.

Baumwolle dagegen saugt Flüssigkeit sehr gut auf und reinigt den Boden somit auch gründlich und streifenfrei. Da das Material eine gute Reibung hat, wird Schmutz auch dann gut gelöst, wenn er bereits eingetrocknet ist. Jedoch ist das auch der entscheidende Punkt – Baumwolle ist eher für robuste Bodenarten wie PVC oder Fliesen geeignet. Holzböden könnten Schaden nehmen, da die Baumwolle auch viel Wasser abgibt, was den Boden aufquellen lässt. Dies könnte jedoch mit einer Wischmopppresse verhindert werden, da Du damit das Wasser sehr gut ausdrücken kannst.

Reinigungsmittel müssen nicht immer sein

Wenn der Bodenwischer den Schmutz gut aufnimmt, kannst Du auf Reinigungsmittel auch gelegentlich verzichten. Klar im Bad und in der Küche ist Hygiene sehr wichtig, doch für das schnelle Wischen, geht es auch einmal ohne.

Das Gleiche gilt für die fertigen Einwegtücher. Diese enthalten bereits ein Reinigungsmittel. Jedoch verbleibt dieses beim Wischen auf dem Boden und kann für Haustiere oder kleine Kinder bedenklich sein. Verwende diese Tücher lieber nur auf Böden, auf denen keine Kinder krabbeln oder Haustiere liegen. Alternativ kannst Du natürlich den Boden nach dem Putzen mit einem Bodenputztuch mit klarem Wasser nachwischen, doch dann kannst Du Dir die Einwegtücher auch gleich sparen.

Bodenwischer kaufen

Du kannst Bodenwischer mit Zubehör in jedem Baumarkt, Drogeriemarkt oder gut sortierten Supermärkten kaufen. Auch im Internet wie zum Beispiel bei Amazon hast Du eine große Auswahl an verschiedenen Modellen. Kaufe doch auch gleich ein paar passende Tücher für Deinen Bodenwischer dazu, dann hast Du nicht das Problem, dass Du lange suchen musst, wenn es Zeit ist, dieses auszutauschen.

Der Beitrag Bodenwischer worauf kommt es an? erschien zuerst auf .

ganzen Artikel lesen ▸