Anzeige
 

Holzenergie • Förderungen sind hoch – noch warten mit neuer Heizung?

Moin moin,

seit Dezember/Januar sind alle wie verrückt und wollen sich eine neue Heizung einbauen. Natürlich ist die Förderung hoch aber was passiert in den nächsten drei Jahren? Ich darf meine Holz Heizung noch bis 2023 oder 2024 betreiben. Jetzt überlege ich hin und her… dieses Jahr noch investieren oder noch bis 2023 warten? Meine Heizung läuft ja noch locker so lange. (Die heutigen Scheitholzvergaser sind leider auch viel anfälliger logischerweise)

Ich habe mich auch schon gefragt was ist wenn die Förderung nächstes Jahr oder übernächstes Jahr weniger ausfällt? Aber warum machen sich jetzt auf einmal alle so verrückt. Ich vermute, dass die Hersteller dieses, nächstes, übernächstes Jahr noch was richtig schönes auf den Markt bringen werden.

Diese ganzen Pellet, Hackschnitzel oder Scheitholzvergaser sind im grunde genommen alle veraltet. Seit über 10 Jahren ist es im Grunde genommen die gleiche Technik. Das einzige was mal dazu gekommen ist das sind so spielerein wie großes Farbdisplay, bedienung per Smartphone, Automatische Zündvorrichtung kam dann irgendwann mal dazu, automatische Kesselreinigung. Aber vom Wirkungsgrad ist es immer noch das selbe im Grunde genommen.

Die ersten Hersteller wie Fröling und Hargassner fangen jetzt an im Bereich Pellets, Hackschnitzel und Scheitholz Brennwerttechnik einzubauen. Solltet ihr also Fußbodenheizung besitzen oder Wandheizung mit geringer Vorlauftemperatur dann solltet ihr wohl eher zu der neueren Technologie in dem Bereich wechseln. Bei mir lohnt sich Brennwerttechnik nicht, da ich überall Heizkörper habe. Für alle bei denen es sich lohnt, wartet noch etwas ab oder greift zu einem Fröling oder zu den teuren Mercedes (Hargassner) mit Brennwerttechnik.

Jetzt ist die Frage was passiert in den nächsten drei Jahren. Sollte man jetzt investieren in eine eigentlich veraltete Heizung? Oder wartet man noch 2-3 Jahre?

Was kommt als nächstes? Sagen die super Politiker als nächstes alle die mit Holz/Pellets/Hackschnitzel heizen müssen sich 2023 einen Filter für teuer Geld einbauen wegen der Feinstaubbelastung? Oder werden wir ersteinmal in Ruhe gelassen?

Wenn ich in die Zukunft sehen könnte… jetzt fangen die Hersteller langsam an um mit Holz – und Wärme zu erzeugen. Leider noch sehr teuer und auch noch nicht für das Wohnhaus geeignet. Aber ich denke in fünf Jahren kann man auch zuhause mit Holz erzeugen.

Statistik: Verfasst von Nils1990 — Do Feb 13, 2020 8:56 — Antworten 1 — Zugriffe 19


ganzen Artikel lesen ▸

Quelle: landtreff.de Februar 13, 2020 09:46